Online Beratung
Kontakt
Öffnungszeiten
×

Datensicherheit und Erreichbarkeit

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen/ Neue Serverumgebung / Fragen und Antworten zur Cyberattacke 

Nach der Cyberattacke auf den Caritasverband München und Freising Anfang September bauen wir eine völlig neue und sichere Serverumgebung auf und sind daher derzeit noch nicht wieder flächendeckend per E-Mail erreichbar. Bitte beachten Sie, dass sich die E-Mail-Endungen der Caritas-Mitarbeitenden ändern. Nicht mehr aktiv ist die E-Mail-Endung "@caritasmuenchen.de", sie wird durch "@caritasmuenchen.org" abgelöst.

Online-Bewerbungen über unsere Jobsuche sowie der Login für Bewerber/-innen sind wieder uneingeschränkt möglich! 

Sollten Sie dringende Anfragen haben, stehen wir Ihnen zudem unter  info@caritasmuenchen.org oder telefonisch zur Verfügung. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!
Haben Sie Fragen zur Cyberattacke und zur Sicherheit Ihrer Daten?

Hier erfahren Sie mehr!

Schulkindergarten im Caritas
Kinderhaus Farbenspiel Puchheim

Schulkindergarten im Kinderhaus Farbenspiel Puchheim

Zum September 2017 eröffneten wir zwei Schulkindergartengruppen mit bis zu 18 Kindern pro Gruppe.

Die Gruppe ist altershomogen, alle Kinder sind Vorschulkinder. Die Gruppe verfügt über eine höhere und sehr gut qualifizierte personelle Ausstattung.
Für Kinder mit erhöhten Förderbedarf stehen Integrationsplätze zur Verfügung.

Jede gestellte Aufgabe wird individuell mit dem Kind erarbeitet und durchgeführt.
Die Schulkindergartengruppen übernehmen eine Brückenfunktion zwischen Kindergarten und Schule.

Wichtige Rituale im Tagesablauf

Jeden Tag findet der Morgenkreis statt. Die Kinder werden begrüßt, der Ablauf des Tages besprochen und der Kalender und das Wetter für den jeweiligen Tag festgelegt.

Ziel- und zeitorientiertes Arbeiten im mathematischen, sprachlichen und naturwissenschaftlichen Bereich.

  • Mappenarbeit:
    Vorgegebene Aufgabenstellungen, Arbeitsblätter, selbständige Aufgabenbewältigung
    Übung und Stärkung des Durchhaltevermögens
  • Regelspiele:
    Regeln verstehen, umsetzen und bis zum Ende durchhalten lernen. Üben der Frustrationstoleranz.
  • Wochenaufgabe:
    Die Kinder erhalten montags eine lösbare Aufgabe, die sie zu einem selbst gewählten Zeitpunkt bis Freitag fertigstellen müssen.

Sie erhalten dabei so viel Hilfe wie nötig und so wenig wie möglich.
Beispiele: Schuhe binden, Ausmalbild, kleine Bastelarbeit

An jedem Tag setzen wir einen Schwerpunkt für die Projekte und Angebote.

  • Wahrnehmung und Bewegung
  • Kreativität
  • Ausflüge
  • Musik und Theater
  • Forschen und Experimentieren

September
Wir starten mit dem Thema „Ich“ mit unseren Sinnen und Gefühlen, dann kommt das „Wir“ an die Reihe. Zu einen kleinen Frühstücksbrunch laden wir alle Eltern ein.

Oktober
Rund um Erntedank kommt die gesunde Ernährung, wir kochen unsere eigene Suppe, backen ein Brot und als Nachtisch gibt es Obstsalat. Ein Tagesausflug in den herbstlichen Fuchs-Wald darf auch nicht fehlen.

November
Wir feiern an Halloween eine Gruselparty. St. Martins Laternenumzug mit den Eltern findet natürlich auch statt.
Im Zusammenhang mit unserer Bücherwoche beginnen wir mit dem Würzburger Sprachprogramm.

Dezember
In der Vorweihnachtszeit wird gebastelt, gebacken und gesungen. Als Abschied in die Weihnachtsferien werden die Eltern zum gemeinsamen Adventssingen eingeladen.

Januar
Frisch gestärkt ins neue Jahr mit den Zahlen, Farben und Formen. Mit hoffentlich viel Schnee können wir auch einen tollen Winterausflug erleben!

Februar
Im Fasching ist eine Woche verkleiden angesagt, natürlich mit Schlafanzugtag. Zum Abschluss noch eine Party mit Krapfen essen in unserem Haus. Anschließend wird zum Thema Umwelt in Puchheim die Aktion „Rama Dama“ durchgeführt.

März
So langsam geht es in Richtung Schule. Als Unterstützung kommt der Rabe ADACUS zu uns, um gemeinsam die Verkehrserziehung zu üben.
Ostern wird ein Abendmahl gefeiert und danach im Garten die Ostereier gesucht.

April
Unser Naturtag im Frühling ist auf dem Bauernhof Unglert. In dieser Zeit lernen wir ganz viel über Tiere und Pflanzen.

Mai
Wir gucken uns verschiedene Berufe an, die Feuerwehr und die Polizei kommt uns besuchen.
Eine sportliche Olympiade der Kinder ist in unserem Garten geplant.

Juni
An unserem Sommer- Naturtag machen wir einen Ausflug ins Museum Mensch und Natur.
Und wir feiern mit den Kindern und ihren Familien ein Sommerfest.

Juli
Übernachtungsfahrt aller Kinder auf einem Bauernhof und ein Abschlussfest.

August
Jetzt heißt es schon wieder auf Wiedersehen sagen und wir lassen es uns im Sonnenschein vielleicht auch mit einem Eis gut gehen, bis wir in die Sommerferien starten!